Indisches Kokos-Curry mit Gemüse


Hier folgt ein Rezept für ein schnelles, leichtes indisches Curry-Gericht mit Reis. Die Zutaten sind überall leicht zu beschaffen und kosten kaum etwas 🙂

Für die Soße benötigt man:

  • 1 Dose (400ml) Kokosmilch
  • 350g Gemüse (wir verwenden meist eine Mischung aus Erbsen, Blumenkohl, Karotten, Zucchini und Broccoli)
  • ca. 200 g Ananas, gewürfelt (aus der Dose oder frisch)
  • 2 EL Speisestärke
  • 1 EL Erdnussbutter (crunchy)
  • Gewürze: 1 TL Kreuzkümmel, 2 EL Indische Würzmischung, 1 EL Currypulver, Pfeffer, Salz

Das Gemüse waschen und klein schneiden (entfällt bei der Verwendung von TK-Gemüse) und anschließend, zusammen mit den Ananaswürfeln, in einer Pfanne mit einem Schuss Pflanzenöl anbraten. [Wer Tofu hinzufügt, schneidet dies am besten in Streifen und brät diese direkt mit an; nach Belieben: 150g Tofu (Naturtofu, das Mango-Curry-Tofu von Taifun oder das Alnatura Mandel-Nuss-Tofu eignen sich besonders gut),  –> dann ist das Gericht natürlich nicht mehr sojafrei]

Die Kokosmilch mit der Speisestärke und den Gewürzen verrühren – unbedingt darauf achten, dass alle Klümpchen sich aufgelöst haben. Wenn das Gemüse fertig angebraten ist, fügt man die Soße sowie die Erdnussbutter hinzu und lässt diese kurz mit aufkochen, bis alles eine schöne, cremige Konstistenz hat.

Die fertige Soße einfach mit 2 Beuteln Reis servieren – geht schnell, ist günstig und schmeckt super lecker!

Advertisements

~ von Böse Backfee feat. Küchendämon - 13. August 2013.

Kommentarfeld

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: