Durchgeknallte Tschernobyl-Cupcakes


Am 26.04. jährt sich das Unglück von Tschernobyl zum 26. mal. Zu diesem Anlass, der bisher größten nuklearen Katastrophe, als Warnung und auch als kleiner Gag, gibt es heute die aufregend-explosiven Atom-Cupcakes, die sicherlich auch der perfekte Snack für alle Industrial-Fans und Cybergoths sein werden (zum Beispiel auch als nette Geburtstagsüberraschung).

Das Rezept:

Der Teig alias „die kritische Masse“ (12 Stück):

  •  160 g Mehl
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 2 Eier
  • 90 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillinzucker
  • 25 g Kakaopulver
  • 1 EL Erdbeer-Marmelade ohne Kerne, cremig gerührt mit einem Schuss Frucht-Likör
  • 125 ml Milch
  • 12 Brauseeier mit Erdbeergeschmack (gibt es zu Ostern) oder ersatzweise 12 Brausebrocken mit Himbeergeschmack (Ahoi-Brause)

Alle Zutaten, außer der Brause, zu einem glatten Teig verrühren. 12 Silikonförmchen oder das Muffinblech vorbereiten und zu etwa 1/4 mit Teig füllen. In die Mitte das Brauseei bzw. den Brausebrocken legen und anschließend das Förmchen fertig befüllen. Da sorgt für das perfekte Kernschmelze -Gefühl.

Bei 180° C etwa 20- 25 Minuten backen.

Topping:

  • 50 g Frischkäse
  • 35 g Puderzucker
  • 50 g Butter oder Margarine
  • 1 Päckchen Sahnesteif
  • Brausepulver von 4 ausgekratzten Erdbeer-Brauseeiern oder ersatzweise 1 Päckchen Ahoi Himbeer

Die Margarine cremig schlagen und anschließend den Puderzucker untermischen. Den Frischkäse auf keinen Fall mit dem elektrischen Mixer unterrühren, das Topping kann durch die Hitze schnell zu flüssig werden. Um dies zu vermeiden, lieber auf einen Schneebesen zurückgreifen. Am Ende das Brausepulver und nach Bedarf die Packung Sahnesteif unterheben. Mindestens eine Stunde kühl stellen.

Dekoration:

  • schwarzes Fondant
  • gelbes Fondant oder Marzipan und gelbe Lebensmittelfarbe (am besten Farbpulver)

Das Fondant auf einer glatten Fläche dünn ausrollen. Den größeren, gelben Kreis am besten mit einem Wasserglas ausstechen (12 Stück insgesamt), den kleineren, schwarzen mit einem Schnapsglas und dann in Sechstel schneiden (6 insgesamt).

Anschließend aus dem „Bausatz“ das Atomzeichen zusammensetzen. Den kleinen, schwarzen Kreis kann man mittels einer kleinen Kugel herstellen, die man einfach plattdrückt.

Am Ende die abgekühlten Cupcakes dünn mit dem Topping bestreichen, anschließend die fertig gebauten Atomzeichen obendrauf setzen. Geschafft!

Advertisements

~ von Böse Backfee feat. Küchendämon - 24. April 2012.

Kommentarfeld

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: