Fuckin‘ friendly Fairy’s Friday 13th Cupcakes


Es ist der erste unserer speziell ausgewählten Tage des Jahres, zu denen es ein spezielles Rezept gibt:

Freitag, der 13!

Berühmt, berüchtigt, als schwarzer Tag in die Geschichte eingegangen und von vielen gefürchtet. Mindestens einmal, aber höchstens drei Mal im Jahr muss man sich diesem Tag stellen – etwas süßer wird es vielleicht, mit dem folgenden Cupcake-Rezept!

Tatsächlich hat der Freitag der 13. schon vorab Unglück gebracht. Stunden haben wir nach einem passenden Rezept gegrübelt, nach irgendwas, was zu dem berüchtigten, hochstilisierten Schreckenstag passt. Leider hat sich unsere Kreativität verabschiedet.

Aus diesem Grund gibt es nun kreative,  zuckersüße Glücks-Cupcakes von einer waschechten Backfee, die eigentlich so gar nicht auf diese Seite passen – jedenfalls sind diese Küchlein perfekt, um am heutigen Freitag einige Angsthasen etwas zu beruhigen 🙂   

Und hier die Zutaten (für 12 Cupcakes):

Teig:

  1. 200 g Mehl
  2. 100 g Zucker
  3. 1 Päckchen Vanillinzucker
  4. 1 Päckchen Backpulver
  5. 2 Eier
  6. 20 ml Batida de Coco
  7. 110 ml Milch
  8. 25 g Kokosflocken
  9. 1 TL Grenadine
  10. rote Lebensmittelfarbe

Topping:

  1. 100 g Margarine
  2. 75 g Puderzucker
  3. rote Lebensmittelfarbe
  4. 100 g Frischkäse
  5. 20 g Kokosflocken
  6. 1 EL Batida de Coco
  7. ggf. bis zu zwei Päckchen Sahnesteif

Für den Teig einfach alle Zutaten nach und nach in einer Schüssel vermengen, bis ein glatter Teig entsteht. Diesen dann mit der gewünschten Menge roter Lebensmittelfarbe einfärben. Ganz einfach 🙂

Für das Topping zunächst die Margarine cremig schlagen, anschließend den gesiebten Puderzucker gut untermischen. Danach die Mischung mit der roten Lebensmittelfarbe färben, bis ein schöner Rosaton entstanden ist. Im Anschluss dann die Kokosflocken und den Batida gut unterrühren und erst ganz am Ende die Masse mit dem Schneebesen komplett mit dem Frischkäse zu einer cremigen Masse mischen. Sollte das Topping zu flüssig geraten sein, kann man es mit bis zu zwei Päckchen Sahnesteif problemlos retten. Das Topping sollte vor der Weiterverarbeitung unbedingt mindestens eine Stunde kühl gestellt werden, es wird dann noch deutlich fester.

Bei 175 °C ca. 20- 25 Minuten backen.

Advertisements

~ von Böse Backfee feat. Küchendämon - 13. Januar 2012.

6 Antworten to “Fuckin‘ friendly Fairy’s Friday 13th Cupcakes”

  1. Also mit Frischkäse kann ich mir die Cupcakes nicht vorstellen – aber das Bild sieht verdammt lecker aus. Zuerst die Cupcakes und den Hasen zum Nachtisch;)

  2. Das geht mit Frischkäse sogar ziemlich gut und ist lange nicht so „erschlagend“ wie reine Buttercreme.. dann ist auch mehr Platz für mehr Cupcakes! >;-)

  3. der frischkäse hat dann warscheinlich also einen eher neutralen geschmack und nicht so käsig wie ich mir das jetzt vorstelle…

    buttercreme bringe ich sowieso schwer runter. sie schmeckt einfach köstlich, aber alleine das bewusstsein was ich da an fett esse macht mir ein schlechtes gewissen und dann schmeckts nicht mehr ganz so gut;)

  4. Du hast schon recht.. Frischkäse war für mich immer nur sowas wie Philadelphia oder Exquisa (natur), aber wiki hat mir verraten, dass auch Hüttenkäse u.ä. Frischkäsesorten sind (und das wäre in Cupcakes echt irgendwie eklig).. Also nein, nein, in die Cupcakes kommt Philadelphia, der ganz fettarme, dann sind sie super leicht! ^^

  5. genau, bei frischkäse stelle ich mir hüttenkäse und so zeug vor. eben etwas, was ein bisschen käsearoma hat. philadelphia ist lecker und relativ neutral, habe ich aber bis jetzt nur auf brot versucht.
    das gemeine ist bei eurem blog das man richtig lust darauf bekommt seine zähne in eure kreationen zu schlagen… aber selber kann man sich dann meist nicht aufraffen nachzukochen:-p

    • Hehe.. dabei ist der Gedanke dabei eigentlich, Sachen online zu stellen, die vergleichsweise einfach zu machen sind und die aus Zutaten bestehen, die man daheim hat oder zumindest einfach beschaffen kann.. Ich hasse diese Back- und Kochbücher, in denen Zutaten drinstehen, die man im Leben noch nie gehört hat und höchstens im Internet bekommt o.O

Kommentarfeld

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: