Cupcakes – himmlisch süß, mit höllischem Suchtpotential


Meine ersten, richtigen Cupcakes habe ich vor einigen Jahren auf Fotos gesehen, und ehrlich gesagt, war ich damals der Überzeugung, dass diese Törtchen nicht echt sein können. Ich dachte, das wäre irgendeine Art Plastik-Deko für die Küche.

Vor etwa 1,5 Jahren habe ich sie dann zum ersten Mal gesehen, im MC Fress. Sie sahen schön aus, zwar nicht so schön, wie die auf den Fotos im Internet, aber sie waren schön. Nur geschmacklich nicht.

So packte mich der Wahn, die Passion, ja förmlich die Obsession, immer wieder Cupcakes zu machen und zu probieren. Was sich anfangs noch als mehr katastrophal denn genießbar entpuppte, ist mittlerweile Alltag.

Allerdings stehe ich nicht besonders auf fettige Buttercreme-Monster, demnach sind all meine Rezepte mit (Halbfett)Margarine zubereitet [ja, das funktioniert!]. Natürlich kann man die Margarine nach Belieben durch Butter ersetzen.

Nach und nach werde ich hier meine Lieblingsrezepte (und solche, die es bis da hin noch werden) online stellen und ein paar nette Bildchen dazu hochladen :-).

Bonjour, Paris! Cupcakes in den Flitterwochen.

Advertisements

~ von Böse Backfee feat. Küchendämon - 15. Dezember 2011.

Kommentarfeld

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: